TRILOGIE-Seminar - Facilitation Skills für die Moderation

Facilitation Skills für die Moderation

Workshops kreativ moderieren und Meetings effizient durchführen

zurück zur Themen-Übersicht Beschreibung als PDF
Präsenz-Seminar
Online-Seminar

Führungskräfte und Mitarbeitende, die mit der Durchführung von Workshops und Moderation von Meetings beauftragt werden.

Ein:e Facilitator:in unterstützt Gruppen und Organisationen bei der Lösung ihrer eigenen Probleme.
Dazu initiiert er/sie Prozesse und nutzt Methoden, die es einer Gruppe erleichtern, passende Lösungen zu erarbeiten.

Vermittlung der Eigenheiten, Methoden und Abläufe von Workshops
In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden, wie sie als Facilitatoren/Facilitatorinnen

  • einen people-orientierten, interaktiven, motivierenden und zielführenden Workshop planen,
  • wie sich solche Workshops von regelmäßig stattfindenden Meetings unterscheiden und
  • welche Methoden und Abläufe zu welchen Themen und Zielen passen. (Nahezu alle behandelten Methoden lassen sich auch im Online-Setting anwenden.)

Übung an Fallbeispielen: Abläufe von Workshops gestalten
Die Teilnehmenden üben, passende Abläufe zu verschiedenen Zielsetzungen zu gestalten und dabei ein maximal dreistündiges Zeitbudget einzuhalten. Im Idealfall bringt jede:r eigene Ideen oder Vorhaben mit, die im Seminar bearbeitet werden, z.B. für folgende Zielsetzungen:

  • Verbesserung der Teamkommunikation
  • Umgang mit Veränderungen
  • Verteilung von Aufgaben
  • Ein- oder Abstimmung auf Unternehmenswerte

Methodenkoffer für die Workshop-Moderation
Die Teilnehmenden nutzen einen prall gefüllten Methodenkoffer für Moderationen – von sogenannten „Icebreakers“ über spielerisch leichte Arbeitsverfahren bis hin zu effektiven Entscheidungstechniken.
Damit werden die Teilnehmenden ermutigt, in ihre Workshop-Moderationen kreative und kommunikationsfördernde Elemente einzubeziehen.
Sie wissen außerdem, auf welche Besonderheiten bei der Rollenverteilung innerhalb der jeweiligen Zielgruppe sowie auch bei der Workshopdokumentation zu achten ist.

Trainer-Input, Icebreaker, Teamübungen, Einzelarbeit, Mini-Workshops, stationsbezogenes Lernen, Reflektion, Feedback

2 Tage

Es werden lebendige, anschauliche Übungen und Techniken vermittelt, um damit als Facilitator:in selbst Workshopeinheiten einleiten, ausweiten und abrunden zu können:

  • Aufwärmübungen für Körper und Geist
  • Checklisten zur Auftragsklärung und Ergebnissicherung
  • Skalierungstechniken
  • Gruppenarbeitsverfahren
  • Auftragsformulierungen
  • Kreativitätsmethoden
  • „Refresher für zwischendurch“
  • Gesprächsführung und Interventionstechniken
  • Entscheidungstechniken